4. Platz bei der Zeitfahr-Weltmeisterschaft!

Am 23.9.2014 um 15:26 Uhr hieß es für Mieke: über 29,5 Kilometer – das bedeutet für ca. 40 Minuten – alles zu geben. Wichtig aber: Reserven aufzuheben für den Anstieg auf den letzten 5 Kilometern der Strecke im spanischen Ponferrada und die darauf folgende Abfahrt.

Als 29. von 47 Starterinnen ging Mieke auf die Strecke und stellte sowohl bei der 1. und 2. Zwischenzeit als auch im Ziel jeweils neue Bestzeiten auf, die alle lange Bestand hatten. Völlig verausgabt nahm sie auf dem „heißen Stuhl“ Platz und sah Fahrerin um Fahrerin hinter ihren Zwischenzeiten und ihrer Endzeit bleiben – ein Krimi um Sekunden begann.

Erst die als 43., 44. und 45. gestarteten  Anna Solovey aus der Urkraine, Evelyn Stevens aus den USA und die Deutsche Meisterin Lisa Brennauer schafften es, im Ziel eine bessere Zeit als Mieke zu erreichen.

So blieb am Ende die Holzmedaille, die in diesem Fall aber ein voller Erfolg ist.

Hier geht es zum Endergebnis auf der Webseite des Veranstalters mit allen Zwischenzeiten (pdf)

Hier das Video der UCI vom Zeitfahren. Start Mieke: 1:08, Finale bei 1:45

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.