Landesmeisterschaft Herbram-Lichtenau

Gestern war es soweit, ich bestritt mein erstes Straßenrennen der Saison 2014.

In Herbram Lichtenau bei Paderborn fanden die Landesverbandsmeisterschaften auf der Straße statt.

Es war, nach meinem Empfinden, sehr kalt! Wahrscheinlich habe ich die Rennen bei richtig, richtig kaltem Wetter verpasst, weshalb sich 10° C bei mir wie Temperaturen um den Gefrierpunkt anfühlten. Kälte ist mir immer lieber als Hitze, weshalb ich mich doch recht gut fühlte … sicherlich auch dem Carbo-loading am Vortag (meine Omi hat Geburtstag gefeiert) zu verdanken.

Sechs Runden waren zu absolvieren, die ersten zwei verliefen in gewöhnlich entspannt-gemütlicher Atmosphäre. In der Dritten beschloss ich, meinen Puls mal ein wenig in die Höhe zu treiben und attackierte, allerdings schon ein wenig mit Ansage … überraschenderweise war diese Attacke direkt von Erfolg gekrönt und Cristina Koep, Melanie Hessling und ich waren auf und davon.

Unsere gemeinsame Zeit als Spitzengruppe schienen wir ganz nett zu finden … oder war es der Respekt vor den Anderen, der uns bis zum Schluss beisammen hielt?

Das Rennen wurde eigentlich vor der Zielkurve entschieden … danach hatte man eh keine Chance mehr vorbei zu kommen. Ich versuchte es also mit einem langen Sprint bis zur Zielkurve … sah auch erst recht vielversprechend aus, bis auf die letzten Meter … da stach Melanie innen rein und da war der Sieg für mich gegessen. Christina schien etwas überrascht von der Attacke und wurde dritte.

Ich bin doch recht zufrieden mit dem ersten Rennen der Straßensaison 2014 und es hat mal wieder Spaß gemacht 😉

 

Hier geht es zu den Fotos vom Rennen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.